Roberto Gomes Pedrosa

Roberto Gomes Pedrosa mcm taschen sale, (* 8. Juli 1913 in Rio de Janeiro; † 6. Januar 1954 ebenda), war ein brasilianischer Fußballnationaltorhüter.

Pedrosa fing 1930 bereits als siebzehnjähriger seine Laufbahn bei Botafogo aus Rio de Janeiro an. Aufgrund seiner guten Leistungen wurde er 1934 mit Nationalmannschaft zur Fußball-Weltmeisterschaft eingeladen. Nach seiner Reise zur WM und einer anschließenden umfangreichen Freundschaftsspieltour, wechselte der Spieler zum Estudante Paulista nach São Paulo. Nach weiteren zwei Jahren ging er zum FC São Paulo

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

.

Für die Fußballnationalmannschaft von Brasilien bestritt er das Länderspiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1934. Die Mannschaft verlor dieses einzige Spiel bei der WM mit 1:3 gegen Spanien und schied somit im Achtelfinale aus.

Sofort im Anschluss an seine Profilaufbahn wurde er 1940 zum Direktor des FC São Paulo gewählt

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

. Im Jahr dann 1941 wurde er zum Direktor der Abteilung für Fußball ernannt und ein Jahr später zum Ehrenmitgliedschaft ernannt. 1946 wurde Pedrosa zum Vorsitzenden des FC São Paulo gewählt. Eine Position die er bis zu seinem Tode 1954 innehatte.

Neben der Vereinsarbeit war Pedrosa auch auf Verbandsebene tätig. Im Jahr 1943 wurde er zum Direktor der Technischen Abteilung des Fußballverbandes von São Paulo dem Federação Paulista de Futebol (FPF) ernannt. 1944 war er als Generalsekretär der FPF und im Jahr 1945 gewähltes Mitglied des Regional Sports Council. Im Jahr 1947 wurde er zum Präsidenten des Fußballverbandes von São Paulo gewählt.

Nach ihm benannt fand von 1967 bis 1970 das Turnier „Torneio Roberto Gomes Pedrosa“ statt.